Aktuelles zu COVID-19

Im Hinblick auf die COVID-19-Pandemie hat  European XFEL  Maßnahmen zum Schutz der Beschäftigten, Gäste sowie Besucherinnen und Besucher ergriffen. Die Maßnahmen folgen den Richtlinien der lokalen und nationalen Behörden. Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Informationen zur  Situation bei European XFEL.

Letzte Aktualisierung – 20.07.2020

Betriebsstatus

Der Röntgenlaserbetrieb wurde unter strengen Sicherheitsregeln nach einer Zeit im redzuierten Betriebsmodus wieder aufgenommen. Ein Teil der European XFEL-Miterabeiterinnen und Mitarbeiter arbeitet unter strengen Sicherheits- und Hygiene-Maßnahmen auf dem Campus. Andere arbeiten weiterhin in Telearbeit.

European XFEL nimmt Vorschläge für COVID-19-bezogene Forschungsarbeiten an den Instrumenten und Forschungslabors an. Informationen zu COVID-19-bezogene Forschung an Synchotronen sowie FELs finden Sie bei der Webseiten von LEAPS sowie Lightsources.

Interne und externe Kollaborationen werden aktiv weitergeführt. Wissenschaftliche Seminare sowie PBS-Meetings werden online fortgesetzt.

Zugang zum Campus

Zum Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist unser Campus zurzeit für externe Gäste und Besucher geschlossen. Dies gilt auch für unser Betriebsrestaurant BeamStop. Der Zugang für Beschäftigte externer Firmen, die auf dem Campus des European XFEL arbeiten oder Pakete zustellen, ist weiterhin möglich.

Besichtigungen und Veranstaltungen

Anstelle von Führungen vor Ort bietet European XFEL virtuelle Besichtigungen an.

Für Veranstaltungen werden alternative Pläne entwickelt. Bis mindestens Ende August werden die meisten Veranstaltungen online stattfinden. Einige wurden verschoben. Einzelheiten sind auf der Website der Veranstaltung zu fnden, beziehungsweise die Teilnehmer werden informiert.


Nutzerexperimente

Der European XFEL nimmt den Nutzerbetrieb in der zweiten Hälfte des Jahres 2020, einschließlich verschobener Experimente, schrittweise wieder auf. In der Regel nehmen externe Nutzer an den Experimenten virtuell teil. Die Anwesenheit vor Ort erfordert eine vorherige Genehmigung. Ein Infoblatt fasst die Richtlinien für Benutzer zusammen.

Es wird laufend nach Interessensbekundungen für COVID-19-bezogene Forschung an den Instrumenten und Forschungslabors gesucht, ein schneller Zugang im Jahr 2020 kann jedoch nicht garantiert werden.