Skip Navigation
Kontakte
Anfahrt
Home - Bauprojekt - Bauablauf

Bauablauf

Die Bauarbeiten haben am 8. Januar 2009 begonnen und werden bis Mitte 2015 andauern. European XFEL und DESY sind bestrebt, möglichst umfassend über die Bautätigkeiten zu informieren, damit sich Betroffene auf unvermeidbare Beeinträchtigungen einstellen können.

Die Arbeiten laufen gleichzeitig auf den drei Baustellen. Sie umfassen insgesamt acht unterirdische Bauwerke unterschiedlicher Größe, 5,8 Kilometer Tunnel und acht oberirdische Gebäude und Hallen. Die einzelnen Bauphasen sind in unserem Baukalender beschrieben.

 
Baufortschritt Januar 2009 - Januar 2015

Tunnelbau

Die Tunnelröhren wurden abschnittsweise mit zwei gleichzeitig arbeitenden Schildvortriebsmaschinen unterirdisch gebohrt und hergestellt.

Tiefbau

Sämtliche Baugruben wurden in dem so genannten Schlitzwandverfahren hergestellt, das heißt, ohne großflächige Grundwasserabsenkungen und ohne den Einsatz von Rammen bzw. Spundwänden. Den Boden der Baugrube bildet eine unter Wasser gegossene 1,50 m dicke Betonsohle. In diese wasserdichten Baugruben werden die unterirdischen Hallen und Schächte eingebaut.

Daten zum Bau

Gesamtlänge 3,4 Kilometer Die Anlage reicht vom DESY-Gelände in Hamburg in nord-westliche Richtung bis an die Grenze der Stadt Schenefeld in Schleswig-Holstein.
Zahl der Betriebsgelände 3 Die drei Betriebsgelände sind: DESY-Bahrenfeld (ca. 2 Hektar), Osdorfer Born (ca. 1,5 Hektar) und Schenefeld (ca. 15 Hektar). In Schenefeld entsteht der Forschungscampus.
Tunneltiefe 6 bis 38 Meter Die Tunnel sind dabei von mindestens 6 Metern Erdreich überdeckt.
Bodenbewegung 544 000 m3  
Beton im Tiefbau 152 000 m3  
Baufläche 185 000 m2