Skip Navigation
English version
Kontakte
Home - Nachrichten - 2010 - European XFEL tritt EIROforum bei

Meldung, 09. November 2010

European XFEL tritt EIROforum bei

Als achter Partner stärkt die European XFEL GmbH das EIROforum – einen Zusammenschluss europäischer Großforschungsorganisationen – und den Europäische Forschungsraum.

Am 08. November 2010 ist die European XFEL GmbH als achtes Mitglied dem EIROforum beigetreten, einer Partnerschaft von bisher sieben europäischen Forschungsorganisationen mit Großforschungsanlagen. Ziel der Mitglieder des EIROforum ist es, ihre Ressourcen, Anlagen und Fachkompetenz zu bündeln und gemeinsam zu nutzen, um die europäische Forschung zu fördern und ihr zur Entwicklung ihres vollen Potenzials zu verhelfen.

Francesco Romanelli, derzeitiger Vorsitzender des EIROforum, erklärte anlässlich des Beitritts der European XFEL GmbH: „Die Mitgliedsorganisationen des EIROforum decken gemeinsam ein breites Spektrum wissenschaftlicher Fachrichtungen ab. Seit der Gründung des Forums vor knapp zehn Jahren haben seine Mitglieder eine ganze Reihe von gemeinsamen Aktivitäten ins Leben gerufen, in Bereichen wie Aus- und Fortbildung, wissenschaftliche Geräte und Öffentlichkeitsarbeit. EIROforum ist auch in der Forschungspolitik tätig und unterstützt den Aufbau des Europäischen Forschungsraums. Wir heißen European XFEL beim EIROforum willkommen und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unserem neuen Partner.“

„Die europäischen Forschungsorganisationen im EIROforum sind glänzende Erfolgsgeschichten der europäischen Zusammenarbeit in der Wissenschaft“, erklärte Massimo Altarelli, Geschäftsführer der European XFEL GmbH. „Der European XFEL soll eine ähnliche Erfolgsgeschichte werden. Wir freuen uns deshalb, dem EIROforum beitreten und die Erfahrung seiner Mitglieder nutzen zu können, um gemeinsam die europäische Forschungsbasis zu stärken – für ein stärkeres und weltweit wettbewerbsfähiges Europa.“

Unterzeichnung der Beitrittserklärung der European XFEL GmbH zum EIROforum: Massimo Altarelli, Geschäftsführer der European XFEL GmbH (links) und Francesco Romanelli, EFDA JET und Vorsitzender des EIROforum (rechts). In der hinteren Reihe (v.l.n.r.): Francesco Sette (ESRF), Felicitas Pauss (CERN), Iain Mattaj (EMBL), Richard Wagner (ILL), Rowena Sirey (ESO) und David Southwood (ESA). (Foto ESA)

Das EIROforum fördert und erleichtert die Beziehungen zur EU-Kommission und anderen Organen der Europäischen Union, zu nationalen Regierungen, Industrie, Lehrkräften, Studierenden und Journalisten. Durch den Zusammenschluss internationaler Einrichtungen und die Bündelung personeller Ressourcen übertrifft das Forschungspotenzial des EIROforums das der jeweiligen Einzelorganisationen und erreicht wissenschaftliche und technologische Exzellenz auf Weltniveau in interdisziplinären Gebieten. – Mehr zum EIROforum