Skip Navigation
English version
Kontakte
Anfahrt
Home - Forschung - Möglichkeiten

Forschungsmöglichkeiten

Kleiner, schneller, intensiver – der European XFEL wird bei der Forschung mit Röntgenlicht in Untersuchungsgebiete vordringen, die Wissenschaftlern bisher verwehrt blieben.

Mit seinen einzigartigen Röntgenblitzen lassen sich atomare Details von Viren erkennen, die molekulare Zusammensetzung von Zellen entschlüsseln, dreidimensionale Aufnahmen aus dem Nanokosmos machen, chemische Reaktionen filmen und die Vorgänge im Inneren von Planeten untersuchen.

Winzige Strukturen Ultraschnelle Vorgänge Extreme Zustände

Die Röntgenblitze können sichtbar machen, wie komplexe Biomoleküle oder Werkstoffe auf atomarer Ebene zusammengesetzt sind.

Die Forschung am European XFEL wird damit helfen, den Aufbau von biologischen Zellen besser zu verstehen und neue Werkstoffe mit optimalen Eigenschaften zu erschaffen.

Die Entschlüsselung winziger Strukturen wird durch die kurzen Wellenlängen in der Größenordnung von Atomen und die Laserlichtartigkeit der Röntgenblitze möglich.

Mit den Röntgenblitzen lassen sich ultraschnelle Vorgänge wie etwa die Bildung von Molekülen filmen.

Durch die Forschung am European XFEL können daher chemische Prozesse besser verstanden werden, um etwa effizientere Produktionsverfahren für die Industrie zu entwickeln. Die Untersuchungen bieten auch wichtige Grundlagen für die Entwicklung neuer Medikamente.

Die Röntgenblitze machen Aufnahmen ultraschneller Vorgänge möglich, weil jeder einzelne Blitz weniger als 100 billiardstel Sekunden lang und ausreichend lichtstark für die Momentaufnahmen ist.

Mit den Röntgenblitzen kann Materie unter extremen Bedingungen untersucht werden. Denn die Blitze sind so intensiv, dass Drücke und Temperaturen erzeugt werden können, wie sie im Inneren von Planeten vorkommen.

Damit lassen sich diese Materieformen am European XFEL genau studieren. Zudem wird die Untersuchung des Verhaltens einzelner Atome in den intensiven Lichtblitzen neue Methoden für die Röntgenphysik liefern.

Beispiele

Beispiele

Beispiele

Experimentierstationen

SPB, SCS und MID

Die Links verweisen auf englischsprachige Informationen.

Experimentierstationen

SPB, MID, FXE, HED, SQS, SCS

Die Links verweisen auf englischsprachige Informationen.

Experimentierstationen

SQS, HED

Die Links verweisen auf englischsprachige Informationen.